Nackt-Alarm auf dem Oktoberfest

Video: Polizei stoppt Micaela Schäfer auf der Wiesn - Manager schüttelt den Kopf

München - Die Polizei hat am Donnerstag das nackte Treiben von Micaela Schäfer auf der Wiesn gestoppt. Wir zeigen ein Video - und haben mit ihrem Manager gesprochen.

Hupen-Duett am Donnerstag auf der Wiesn vor der Bavaria. Micaela Schäfer und Yvonne Woelke haben sich in ihren knappsten Wiesn-Outfits gezeigt. Die Oberweiten waren dabei mit kleinen Plastik-Bierkrügen bedeckt.

Das war ein Blickfang für jeden Wiesn-Besucher und Presse-Fotografen. Schnell zog ein Blitzlichtgewitter auf. Bis die Polizei einschritt.

Lust auf ein erotisches Abenteuer?

Das sind die besten Portale in München.*

Alle Neugierigen mussten drei Meter Abstand halten. Nur in Uniform kam man näher ran. Die Polizei machte dem Treiben kurzerhand ein Ende und zäunte die vier schwebenden Bierkrüge fachgerecht ein. Die Presse-Leute mussten ihre Personalien abgeben. Die zwei Nacktschnecken wurden dann von der Polizei abgeführt und behutsam außerhalb des Wiesn-Geländes ausgesetzt.

Micaelas Manager schüttelt den Kopf. Er versteht die Reaktion der Polizei nicht. "Es gab ja schon Body-Painting-Auftritte, bei denen wesentlich mehr Haut zu sehen war", sagt Ramon Wagner zu tz.de. Micaela war nicht zum ersten Mal auf der Wiesn.

Warum kam es dann zur polizeilichen Verhüllungsaktion? Offenbar soll es für Micaelas Wiesn-Nummer keine Genehmigung gegeben haben. Der Manager sieht es locker. "Die Promotion war ja trotzdem erfolgreich", findet er. Außerdem glaubt er nicht, dass es zu einer Anzeige kommen könnte. Bisher gab es seinen Angaben zufolge noch nicht mal eine Verwarnung.

Wenn Hemmungen und Hüllen fallen! Die freizügigsten Wiesn-Fotos: Auch eine Prominente strippte

Auf der Wiesn geht's oft frivol zu - da können auch mal die Hüllen fallen wie bei dieser Dame © dpa
Und manchmal passiert ein Busenblitzer ganz zufällig  © Jantz
Indira legte sogar einen heißen Strip hin (mehr dazu später in dieser Fotostrecke) © Sigi Jantz
Eine optische Täuschung: Hier wird nicht gegrapscht - aber gezeigt © Westermann
Ist das schön? © Westermann
Auch Bella Blond aus Dingolfing kam schon auf die Wiesn, um dort Pornos zu drehen. © 
Pfui! Auf der Wiesn kommt es immer wieder zu Pornodrehs. Die Berliner Sex-Darstellerin Aische Pervers (r.) konnte beispielsweise die damals 19-jährige Franzi motivieren, auf der Wiesn ihr Dirndl zu lupfen. © 
Zuvor gab's jahrelang Anblicke wie diesen - hier haben wir ein "Best of" für Sie zusammengestellt. © partygaenger.de / tz.de
Sehr schade: Die "Wiesn pornös"-Partyreihe in der Nachtgalerie ist seit 2015 abgeschafft. © partygaenger.de / tz.de
Entscheiden Sie selbst © Westermann
Das Ganze von vorne © Westermann
Als DJ Ötzi einst auf die Wiesn kam, zeigte ihm ein Mann sein Gesäß © Jantz
Diese Dame heißt Karolina und kommt aus Polen © dpa
Sie sorgte am ersten Wiesn-Wochenende 2011 für Aufsehen © dpa
Und ließ sich auch noch begrapschen © dpa
Das hier ist schon dezenter © dpa
Eine Australierin ... © dpa
02_einblicke
... zeigt alles © dpa
Ein klein wenig frivol ist auch Daniela Katzenbergers Dekolleté samt ihrer Mimik © dpa
Nackt? © dpa
Nee, sieht nur so aus © dpa
Aber dieser Mann zeigt wirklich Haut © dpa
Merkwürdig ... © dpa
Ein Pärchen geht auf Tuchfühlung © dpa
Dirndl ... © partygaenger.de
... sind manchmal sehr freizügig geschnitten © dpa
03_thalhamer
Manche Dekolletés können die Männer ganz schön aus der Fassung bringen. © Thalhamer
04_filep
Das sieht dann so aus. © Filep
05_tz
Oder sogar so. © 
Nackte
Kommen wir zu den Promis, die aus sich raus gehen © dpa
Nackte
Jürgen Drews ist ganz vernarrt in Ramonas Dekolleté © dpa
09_krammer
Auch von hinten kann man zeigen, was man hat. © Krammer
10_krammer
Erotik ist nicht immer eine Frage des Dekolletés. © Krammer
10b_lauer
Diese Australierin verwechselt da was: Unterwäsche ist für drunter! Sonst würde sie ja "Überwäsche" heißen. © Lauer
10c_lauer
Ihr ist's egal. © Lauer
12_westermann
Auch Frauen bekommen ihre Schmankerl: Manche Männer zeigen gerne, was sie haben © Westermann
13_lauer
Hier zeigt jemand wohl eher unfreiwillig, was unter der Lederhosn ist. Ups! © Lauer
14_krammer
Achtung, Objektiv von oben! © Krammer
20_filep_1
Gut festhalten! Hey, nicht dort! © Filep
21_dpa
Bier in der Hand, "Beers" im Dekolletée © dpa
Wiesn 2014 - Prominente feiern auf der Wiesn
Auch TV- und Erotik-Star Edona James feierte schon fleißig auf der Wiesn. Das Bild entstand am 26. September 2014 auf der "Hugo's Maedel-Wiesn-Party" im Cafe-Zelt "Zum Mohrenkopf". Mehr Bilder hier. © Jantz Sigi
Giulia Siegel ... © Sigi Jantz
... trägt gern durchsichtige Blusen © Sigi Jantz
Und gewährt tiefe Einblicke © Sigi Jantz
Nackte
Groß © Sigi Jantz
Nackte
Noch größer © Westermann
Die Effenbergs knutschen gerne auf der Wiesn © dpa
Aber Claudia knutscht nicht nur mit ihrem Stefan © Sigi Jantz
Sondern auch mit Gundis Zambo © Sigi Jantz
Mjam © Sigi Jantz
Aber am liebsten knutscht sie halt doch mit Stefan © Sigi Jantz
Dabei kommt auch gerne mal die Zunge zum Einastz © Sigi Jantz
Da fließt der Speichel © Sigi Jantz
In Strömen © Sigi Jantz
Feucht © Sigi Jantz
Noch feuchter © Sigi Jantz
Und dann die Hände zum Himmel © Sigi Jantz
Auch fast schon frivol: Veronica Ferres' Ausschnitt © dpa
Und nun ein Striptease! Die Protagonistin heißt: © Sigi Jantz
Indira Weis © Sigi Jantz
Die Ex-Bro'Sis-Sängerin ... © Sigi Jantz
... machte auf dem Oktoberfest 2009 ... © Sigi Jantz
... nicht etwa nur durch ihre musikalischen Vorzüge ... © Sigi Jantz
... auf sich aufmerksam. © Sigi Jantz
Sie schnitt sich anlässlich ihres Geburtstags ... © Sigi Jantz
... spontan das T-Shirt auf ... © Sigi Jantz
... und zeigte tiefe Einblicke. © Sigi Jantz
Eine verlorene Wette © Sigi Jantz
Mit einem guten Grund, wie sie findet © Sigi Jantz
Sie strippte, weil jemand über ihren Jahrestag Bescheid wusste. © Sigi Jantz
Und feierte ausgelassen © Sigi Jantz
Später ging sie übrigens ... © Sigi Jantz
... ins Dschungelcamp. © Sigi Jantz
Und zeigte noch mehr als hier. © Sigi Jantz
Danke für die Show, ... © Sigi Jantz
... liebe Indira! © Sigi Jantz
Nackte
Gerne ... © dpa

 

*Partner-Angebot

Rubriklistenbild: © Videoredaktion