Neues Informationsportal 

„Was mache ich, wenn ich belästigt werde?“: „Wiesn-Wiki“ der Polizei gibt Tipps 

+
Das „Wiesn-Wiki“ soll Fragen rund um Sicherheit und die Polizei auf dem Oktoberfest beantworten. 

Die Wiesn-Besucher haben häufig Fragen zum Oktoberfest. Die Polizei möchte mit ihrem „Wiesn-Wiki“ einige davon beantworten und zudem Tipps und Ratschläge zum Verhalten in Notfällen geben. 

München - Jeden Tag sind zirka 600 Polizisten aus München auf dem Oktoberfest unterwegs, um für die Sicherheit der Wiesn Besucher zu sorgen. Dort sind die Einsatzkräfte besonders häufig mit sexuellen Belästigungen oder Körperverletzung konfrontiert. Auf der Website der Polizei München wird ein sogenanntes „Wiesn-Wiki“ angeboten, das Ratschläge und Tipps in solchen Notfallsituationen geben soll. 

Auf der Website sind unter anderem Fragen wie „Was mache ich, wenn ich belästigt werde?“ oder „Wie verhalte ich mich, wenn ich eine verletzte oder volltrunkene Person sehe?“, beantwortet. Im Falle einer sexuellen Belästigung rät das „Wiesn-Wiki“ zum Beispiel sofort Bedienungen, Sicherheitsdienste oder am besten die Polizei selbst darauf aufmerksam zu machen. Gleichzeitig gilt es, dem Täter zu signalisieren, dass er aufhören soll. Als Zeuge soll man sich laut „Wiesn-Wiki“ aktiv einmischen, jedoch ohne handgreiflich zu werden. Zusätzlich sind auf der Website wichtige Notfalltelefonnummern aufgelistet. 

„Wiesn-Wiki“ bietet auch Informationen rund um das Oktoberfest 

Die neue Internetseite soll die Wiesn-Besucher nicht nur für den Notfall rüsten, sondern bietet den Nutzern zudem viele Informationen rund um das Oktoberfest. Von allgemeinen Fragen zur Wiesn-Wache bis zu Fragen zu Verkehrseinschränkungen und Anreise zum Oktoberfest, ist dort fast alles zu finden. 

Mehr zum Oktoberfest finden sie in unserem Wiesn-Ticker.

Lesen sie auch: 

jus

Lesen Sie auch:

Trainer macht Heiratsantrag auf der Wiesn - die ganze Mannschaft feiert mit

Trainer macht Heiratsantrag auf der Wiesn - die ganze Mannschaft feiert mit

Oktoberfest 2018: So viele Tonnen Müll hinterlässt die Wiesn München

Oktoberfest 2018: So viele Tonnen Müll hinterlässt die Wiesn München

Oktoberfest 2018: 6,3 Millionen Besucher und weniger Straftaten als noch im Vorjahr

Oktoberfest 2018: 6,3 Millionen Besucher und weniger Straftaten als noch im Vorjahr

Oktoberfest im Ticker: So schön war das große Wiesn-Finale - Videos

Oktoberfest im Ticker: So schön war das große Wiesn-Finale - Videos

Kommentare